Benediktinerabtei Gerleve

www.inseln-der-stille.de

Freunde fürs Leben - Mönche und Bücher
Im Sommer 2015 durfte ich
in der westfälischen Benediktinerabtei Gerleve Aufnahmen zum Thema "Mönche und Bücher" machen. Die Fotografien zeigen wie Bücher die Mönche in ihrem Alltag begleiten. Dabei sehen wir Kunstwerke der Abtei, die Klosterbibliothek und fünf Mönche bei der Lektüre.

Aus diesem Projekt ist zusammen mit Pater Marcel Albert das Buch "Freunde fürs Leben - Mönche und Bücher" entstanden. Es zeigt eine Auswahl der Bilder und enthält Aufsätze zur Lesekultur von Abt Laurentius Schlieker, Br. Jakobus Scavenius und
P. Marcel Albert.

Externe Links:

Gesammelte Leser - Lesende Mönche

Besonders spannend ist, wie unterschiedlich die einzelnen Mönche in ein von ihnen ausgewähltes Buch hineinfinden. Jeder braucht dafür den für ihn stimmigen Leseort: einen Kirchenraum, die Bibliothek, seinen Schreibtisch, einen tiefen Sessel. Manchmal stehen in den Regalen bereits andere Bände zur weiterführenden Lektüre bereit. Der eine Leser strahlt vor Freude über das Gelesene, der andere liest mit einem Stift in der Hand, um wichtige Stellen jederzeit markieren und kommentieren zu können. Die „aufblickende Lektüre“ wiederum führt über den Text hinaus.

(Auszug "Freunde fürs Leben", Marcel Albert)

FreundeCover1Marcel Albert - Jörg Schellschmidt

Freunde fürs Leben
Mönche und Bücher

EOS-Verlag, 2016

Paperback, gebunden, 72 S.

Euro 9,95

ISBN 978-3-8306-7763-5

Gesammelte Bücher - Die Klosterbibliothek

Die Gerlever Bibliothek besitzt, kompakt auf drei Etagen verteilt, etwa 230 000 Bände, darunter zahlreiche Fachzeitschriften und viele wichtige Neuerscheinungen. Hinzu kommt ein überschaubarer Bestand von zum Teil immer noch nützlichen Büchern, die älter als 200 Jahre sind. Damit lässt sich im Bereich der Theologie und der Geschichtswissenschaft gut arbeiten. Selbstverständlich sind aber auch andere Wissensgebiete wie z. B. die Geographie, die Psychologie und die Philosophie vertreten.

(Auszug "Freunde fürs Leben", Marcel Albert)

Gesammeltes Schauen - Bücher in Kunstwerken

Jörg Schellschmidts Fotografien sprechen eine deutliche Sprache. Sie zeigen zuerst, wie stark das Buch in der Bilderwelt der Christen präsent ist. Jesus Christus wird häufig mit dem „Buch des Lebens“ dargestellt. Auch viele Heilige tragen als Attribut ein Buch in der Hand: in der Abtei Gerleve nicht nur der Ordensgründer Benedikt, sondern auch die Apostel Petrus, Paulus und Johannes sowie Gertrud von Helfta. Sie alle waren nicht nur Leser, sondern auch Autoren.

(Auszug "Freunde fürs Leben", Marcel Albert)

Homepage der Benediktinerabtei Gerleve
Meine Seite zur Benediktinerabtei Gerleve
Homepage des EOS-Verlags